Zahngesundheit – Wie wichtig ist sie?4 min Lesezeit

Gesundheit beginnt im Mund

 

Die Gesundheit unserer Zähne spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben.  Alles was wir essen und trinken hat einen direkten Einfluss auf unsere Zahngesundheit. Zuviel Kohlenhydrate in Form von Zucker oder eine vitamin- und mineralstoffarme Ernährung kann unsere Gesundheit im Mund erheblich schädigen. Denn die Zusammensetzung der Nahrung ist in der Lage Krankheiten, welche in unserem Mund beginnen, zu beschleunigen. Außerdem wirkt sich eine gesunde Mundflora auf die Allgemeingesundheit ebenfalls aus. Sind Zähne oder das Zahnfleisch allerdings geschädigt, so ist die Nahrungsaufnahme in vielen Fällen erschwert und nicht selten ist dies der Start in einen Teufelskreis weiterer Erkrankungen.

 

Zahngesundheit

 

Gefahr für unsere Zähne

 

Zucker und Säure, die über die Ernährung aufgenommen werden, sind nicht die alleinigen Übertäter für unsere Zahngesundheit. Auch Rauchen oder ein übermäßiger Genuss von Alkohol kann die Zähne erheblich schädigen.

Ein weiterer Feind unserer Zähne ist ein Zuviel an Stress. Denn psychische Belastungen wirken sich ebenfalls negativ auf unsere Zahngesundheit aus. Denn die Betroffenen leiden nicht selten unter Zähneknirschen. Dies passiert meistens nachts und wird tagsüber nicht wahrgenommen. Die Folgen können aber beachtlich sein. Durch das Zähneknirschen wird die Zahnsubstanz geschädigt und es kann zu Verspannungen im Kiefer kommen.

 

 

Folgen einer schlechten Zahngesundheit

 

Schlechte Zähne können gravierenden möglichen Folgen mit sich bringen. Zu den am meisten auftretenden Folgeerkrankungen gehören z.B.:

  • Parodontose
  • Nervenschmerzen im Gesichtsbereich
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • entzündliche Krankheiten (z.B. Rheuma)
  • Migräne
  • Allergien
  • Verspannungen im Halswirbelbereich

 

Parodontose

 

Bei einer Parodontose handelt es sich um eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Bleibt die Parodontose unbehandelt, wird durch die andauernden Entzündungsprozesse immer mehr Gewebe zerstört. Das ist allerdings noch nicht alles. Denn die Erkrankung kann auch auf den ganzen Körper ausbreiten und so das Risiko für Herzinfarkt, Lungenentzündung und Diabetes mellitus erhöhen.

 

 

Was kann man für seine Zahngesundheit tun?

 

Um seine Zähne so lange gesund wie möglich zu halten sollte man auch etwas für sie tun.

 

Zahnprophylaxe zu Hause

Eine gewissenhafte Mundhygiene ist die Basis für unsere Zahngesundheit. Nur so können wir schädlichen bakteriellen Zahnbelag (sogenannter Plaque) vermeiden. Denn dieser gilt als Verursacher Nummer eins für die meisten Erkrankungen im Zahnbereich wie z.B. Karies, Zahnfleischentzündung oder Parodontitis.

 

Zahngesundheit
Tägliches Zähnepusten ist besonders wichtig

 

Für eine gesunde Mundhygiene- Das können Sie selbst machen:

  • Reduktion von zucker- und stark säurehaltigen Nahrungsmitteln
  • Regelmäßiges und richtiges Zähneputzen – morgens und abends
  • Reinigung der Zahnzwischenräume mit Zahnseide und/ oder Interdentalbürsten
  • Anwendung einer antibakteriell wirksamen Mundspüllösung, die auch an schwer erreichbare Stellen vordringt
  • Zungenreinigung, da sich auf der Zungenoberfläche viele Bakterien sammeln

 

 

Hilfe durch den Zahnarzt

Manchmal reicht die tägliche Mundhygiene zuhause leider nicht aus und ein Gang zum Zahnarzt ist unumgänglich. Auch wenn es nur wenige gibt, die sich gerne zu einem Zahnarzt begeben, so ist dies dennoch ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Zahnprophylaxe.

Das könnte Sie auch interesieren:  Mit Laser Hautkrebs aufspüren

 

Zahngesundheit

Es wird empfohlen, zweimal jährlich eine Kontrolluntersuchung vornehmen zu lassen. Durch die gründliche Untersuchung werden Zahnprobleme frühzeitig erkannt und präventiv behandelt.

Untersuchung und Maßnahmen zur Zahnprophylaxe beim Zahnarzt:

  • Kontrolle von Zähnen und Zahnfleisch (ggf. Röntgenaufnahme bei Verdacht auf versteckte Karies)
  • Entfernung von Zahnstein
  • Früherkennung und Behandlung von Zahnerkrankungen (z.B. Karies, Zahnfleischentzündung oder Parodontitis)
  • Kariesprophylaxe
  • Aufklärung des Patienten (richtige Zahnpflege)

Professionelle Zahnreinigung

Eine professionelle Zahnreinigung wird zweimal pro Jahr empfohlen. Diese muss zwar in den meisten Fällen selbst bezahlt werden ist aber eine gute Investition für Ihre Gesundheit.

Was wird bei einer Zahnreinigung alles gemacht:

  • Entfernung von Zahnverfärbungen
  • Entfernung von Zahnstein und anderen Belägen
  • Schutzmaßnahmen gegen Karies, Zahnfleischentzündung und Parodontitis
  • Aufklärung über Problemstellen im Mund
  • Tipps zur Verbesserung der Mundhygiene direkt vom Profi

 

 

Fazit

Auch wenn die wenigsten sich über einen Besuch beim Zahnarzt freuen. So sollte man sich immer vor Augen führen, wie wichtig gesunde Zähne sind. Und vor allem was sie für unsere Gesundheit bedeuten. Aus diesem Grund sollte jeder auf seine Zahngesundheit achten.

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)

Steffen Gruss

Hallo, mein Name ist Steffen Gruß. Ich bin Heilpraktiker und beschäftige mich seit gut 20 Jahren mit den Themen Gesundheit, alternative Medizin und Ernährung. Neben der eigenen Praxis, gebe ich mein Wissen und die Erfahrungen in Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Auf diesem Fachportal veröffentliche ich regelmäßig neue Beiträge und informiere Interessierte darüber, welche Möglichkeiten es gibt, seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Ein Gedanke zu „Zahngesundheit – Wie wichtig ist sie?

  • 22. Juni 2021 um 16:30
    Permalink

    Vielen Dank für diesen Beitrag zur Zahngesundheit. Gut zu wissen, dass man auch zuhause Zahnprophylaxe in gewissen Maße betreiben kann, indem man z.B. regelmäßig putzt und zucker- und stark säurehaltige Nahrungsmittel reduziert. Ich habe festgestellt, dass ich länger keine Zahnprophylaxe mehr beim Zahnarzt hatte und wollte mich zu dem Thema informieren.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*