drops of water 578897 1920
Bewerte diesen Artikel

Die Bedeutung ausreichender Flüssigkeitszufuhr für unsere Gesundheit ist unbestritten. Doch die Frage, „wieviel Wasser soll man trinken“, ist komplexer, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. In diesem Artikel werden wir uns ausführlich mit der Thematik auseinandersetzen, um Ihnen einen umfassenden Überblick darüber zu geben, wie Sie Ihren Körper optimal hydrieren können.

 

Wieviel Wasser soll man trinken

 

Warum ist Wasser so wichtig?

Bevor man die Frage klärt „Wieviel Wasser sollte man täglich trinken?“ sollte man sich Gedanken machen, für was wir Wasser überhaupt in unserem Körper brauchen. Wasser ist von entscheidender Bedeutung für das Funktionieren des menschlichen Körpers und spielt eine Schlüsselrolle in zahlreichen physiologischen Prozessen. Hier sind einige Gründe, warum Wasser so wichtig für die Gesundheit ist:

  • Zellfunktion und Gewebeaufrechterhaltung: Wasser ist das Hauptbestandteil der Zellen. Es ermöglicht den Transport von Nährstoffen, Elektrolyten und Sauerstoff zu den Zellen und unterstützt die Beseitigung von Abfallprodukten.
  • Temperaturregulation: Wasser spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulation der Körpertemperatur. Durch Schwitzen wird Wärme abgeführt, und der Körper bleibt in einem optimalen Temperaturbereich.
  • Verdauung und Nährstoffaufnahme: Wasser ist für die Verdauung unerlässlich. Es hilft beim Abbau von Nahrungsmitteln im Magen-Darm-Trakt und unterstützt die Aufnahme von Nährstoffen.
  • Gelenk- und Schleimhautschutz: Wasser dient als Schmiermittel für Gelenke und ist wichtig für die Aufrechterhaltung der Schleimhäute in Mund, Nase und Augen.
  • Ausscheidung von Abfallstoffen: Wasser spielt eine entscheidende Rolle bei der Ausscheidung von Abfallstoffen über Urin, Schweiß und Stuhl. Es unterstützt die Nierenfunktion und verhindert die Bildung von Harnsteinen.
  • Hautgesundheit: Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr fördert die Hautelastizität und hilft, die Haut vor Austrocknung und vorzeitiger Alterung zu schützen.
  • Energieproduktion: Wasser ist an chemischen Reaktionen beteiligt, die zur Energiegewinnung im Körper notwendig sind. Es ist essentiell für den Stoffwechselprozess.
  • Gedächtnis und Konzentration: Eine gute Hydratation ist wichtig für die kognitive Funktion. Dehydratation kann zu Konzentrationsproblemen, Müdigkeit und Gedächtnisstörungen führen.
  • Herz-Kreislauf-Gesundheit: Ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützt die Blutzirkulation und trägt zur Aufrechterhaltung eines gesunden Blutdrucks bei.
  • Gewichtsmanagement: Wasser kann bei der Gewichtsreduktion helfen, indem es das Sättigungsgefühl fördert und den Stoffwechsel unterstützt.

 

Auf was sollte man unbedingt achten?

  • Individuelle Faktoren beachten: Die allgemeine Empfehlung, acht Gläser Wasser pro Tag zu trinken, mag als grobe Richtlinie dienen, aber die individuellen Bedürfnisse variieren erheblich. Alter, Geschlecht, Gewicht, körperliche Aktivität und klimatische Bedingungen beeinflussen den Flüssigkeitsbedarf eines jeden Menschen. Schwangere Frauen oder Personen, die intensiven Sport betreiben, benötigen beispielsweise mehr Wasser.
  • Durst als zuverlässiger Indikator: Unser Körper ist mit einem ausgeklügelten Durstmechanismus ausgestattet. Durst ist ein Zeichen dafür, dass der Körper bereits leicht dehydriert ist. Daher ist es wichtig, auf die Signale des Körpers zu achten und nicht nur auf eine feste Menge Wasser pro Tag zu setzen. Trinken Sie, wenn Sie Durst verspüren, und hören Sie auf, wenn Sie satt sind.
  • Wasserquellen diversifizieren: Nicht nur Wasser in seiner reinen Form trägt zur Flüssigkeitszufuhr bei. Auch andere Getränke, Suppen und wasserreiche Lebensmittel wie Obst und Gemüse spielen eine Rolle. Die Vielfalt der Wasserquellen ermöglicht es, verschiedene Nährstoffe aufzunehmen und den Geschmack zu variieren.
  • Besondere Situationen beachten: In bestimmten Situationen, wie extremer Hitze, Krankheit oder während der Schwangerschaft, steigt der Flüssigkeitsbedarf. Es ist wichtig, in solchen Situationen bewusst mehr zu trinken, um den zusätzlichen Anforderungen des Körpers gerecht zu werden.
  • Warnzeichen für Dehydration erkennen: Dehydration kann ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. Trockene Haut, Kopfschmerzen, Schwindel und dunkler Urin sind mögliche Anzeichen. Bei solchen Symptomen ist es wichtig, sofort mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

 

 

 

Wieviel soll ich trinken? Die ewige Frage

Die Frage nach der optimalen Menge an Flüssigkeit, die man täglich zu sich nehmen sollte, beschäftigt viele Menschen. Denn ausreichendes Trinken ist für unseren Körper von großer Bedeutung, um ihn gesund und funktionsfähig zu halten. Doch wie viel Flüssigkeit ist tatsächlich notwendig und welche Faktoren spielen dabei eine Rolle? In diesem Artikel werden wir uns mit dieser Frage auseinandersetzen und Ihnen Tipps geben, wie Sie sicherstellen können, dass Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

 

 

Focus online schreibt am 05.06.2018: Vergessen Sie die 2 Liter-Regel.

Im Weiteren empfiehlt Focus, man solle auf sein Durstgefühl horchen und nicht die Wassermengen pedantisch abmessen, um ja auf seine 2-3 Liter zu kommen, die so mancher Ernährungsberater dringend empfiehlt. 1,5 Liter und weniger können da durchaus ausreichen.

Genau dies schrieben wir schon 2007 in unserem Buch „Gesundheit ist kein Zufall“.

Wieviel Wasser soll man trinken

 

Allerdings verkennt Focus eine Tatsache, nämlich die, wenn kein Durstgefühl entsteht, weil der Organismus fehlgeleitet ist. Das passiert bei und vor allem nach der Einnahme von Medikamenten, bei Vergiftungen aber auch bei Frauen nach einer Geburt. In vielen Fällen muss der Körper Giftstoffe ausschwemmen und dazu muss man reichlich trinken. Eine leichte Regel besagt, der Urin sollte möglichst klar sein. Ist er das nicht, so wäre eine höhere Flüssigkeitsaufnahme ratsam.

Fazit

Die Frage „Wieviel Wasser soll man trinken?“ hat keine pauschale Antwort. Es ist wichtig, die individuellen Bedürfnisse des eigenen Körpers zu berücksichtigen, auf Durstsignale zu achten und die Flüssigkeitszufuhr an die jeweiligen Lebensumstände anzupassen. Eine bewusste und ausgewogene Hydratation ist der Schlüssel zu einem gesunden Lebensstil.

Steffen Gruss
×