heilerde scaled
Bewerte diesen Artikel

Zeolith oder Heilerde? Beides  sind zwei natürliche Mineralien, die seit Jahrhunderten in der alternativen Medizin eingesetzt werden. Beide haben ähnliche Eigenschaften, aber auch Unterschiede in ihrer Zusammensetzung und Wirkung. In diesem Artikel werden wir die beiden Mineralien genauer betrachten und ihre Vor- und Nachteile vergleichen.

 

Was ist Zeolith?

Zeolith ist ein natürliches Mineral, das aus vulkanischem Gestein entsteht. Es besteht aus einer Struktur von Mikroporen, die Schadstoffe und Toxine absorbieren können. Zeolith ist bekannt für seine entgiftende Wirkung und wird oft als Nahrungsergänzungsmittel und in der Tiermedizin eingesetzt.

Zeolith oder Heilerde

Zeolith hat auch antimikrobielle Eigenschaften, die es wirksam gegen Bakterien, Viren und Pilze machen. Es wird oft als natürliches Mittel gegen Candida-Infektionen und andere Pilzinfektionen eingesetzt.

 

Was ist Heilerde?

Heilerde ist ein natürliches Mineral, das aus Ton und anderen Mineralien besteht. Es hat eine poröse Struktur, die Schadstoffe und Toxine absorbieren kann. Heilerde wird oft als natürliches Mittel gegen Magen-Darm-Beschwerden und Hautprobleme eingesetzt.

Heilerde hat auch entzündungshemmende Eigenschaften, die es wirksam gegen Entzündungen im Körper machen. Es wird oft als natürliches Mittel gegen Arthritis und andere entzündliche Erkrankungen eingesetzt.

Heilerde hat sich als natürliches Mittel in der Alternativmedizin bewährt. Es ist eine kostengünstige und effektive Möglichkeit, um verschiedene Beschwerden zu lindern. Zusätzlich werden seine gesundheitlichen Vorteile auch in der Kosmetikindustrie verwendet. Es kann als Gesichtsmaske oder Peeling angewendet werden, um die Haut zu reinigen und Unreinheiten zu entfernen. Heilerde ist ein vielseitiges Mineral mit vielen Anwendungen und Vorteilen für den Körper.

Insgesamt lässt sich sagen, dass natürliche Mittel wie Zeolith und Heilerde eine gute Alternative zu chemischen Produkten darstellen können. Sie sind oft genauso wirksam bei der Behandlung von verschiedenen Beschwerden und haben weniger Nebenwirkungen. Wenn du also auf der Suche nach einer natürlichen Lösung bist, solltest du diese beiden Produkte definitiv ausprobieren.

 

Zusammensetzung und Inhaltstoffe

 

Zusammensetzung von Zeolith

Zeolith ist ein natürliches Mineral, das aus vulkanischem Gestein entsteht. Es besteht aus einer Struktur von Mikroporen, die Schadstoffe und Toxine absorbieren können. Die genaue Zusammensetzung von Zeolith kann je nach Herkunft und Art des vulkanischen Gesteins variieren. Im Allgemeinen besteht Zeolith jedoch aus den folgenden Bestandteilen:

  1. Siliziumdioxid: Siliziumdioxid ist das Hauptbestandteil von Zeolith und macht etwa 50-70% der Zusammensetzung aus. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen, Haut, Haaren und Nägeln und spielt eine wichtige Rolle bei der Kollagenproduktion.
  2. Aluminiumoxid: Aluminiumoxid ist ein weiterer wichtiger Bestandteil von Zeolith und macht etwa 10-20% der Zusammensetzung aus. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Tonmineralien und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des pH-Werts im Körper.
  3. Eisenoxid: Eisenoxid ist ein Bestandteil von Tonmineralien und macht etwa 5-10% der Zusammensetzung von Zeolith aus. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Hämoglobin, dem Protein in roten Blutkörperchen, das Sauerstoff im Körper transportiert.
  4. Kalziumoxid: Kalziumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen und macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Zeolith aus.
  5. Magnesiumoxid: Magnesiumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels und der Insulinproduktion. Es macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Zeolith aus.
  6. Natriumoxid: Natriumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Tonmineralien und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Flüssigkeitshaushalts im Körper. Es macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Zeolith aus.
  7. Kaliumoxid: Kaliumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Tonmineralien und spielt wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutdrucks und der Muskelkontraktion. Es macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Zeolith aus.

 

Interesse? Hier können Sie Klinoptilolith kaufen (*)

 

 

Zusammensetzung von Heilerde

Heilerde ist ein natürliches Mineral, das aus Ton und anderen Mineralien besteht. Die genaue Zusammensetzung von Heilerde kann je nach Herkunft und Art der Tonmineralien variieren. Im Allgemeinen besteht Heilerde jedoch aus den folgenden Bestandteilen:

  1. Siliziumdioxid: Siliziumdioxid ist das Hauptbestandteil von Heilerde und macht etwa 50-70% der Zusammensetzung aus. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen, Haut, Haaren und Nägeln und spielt eine wichtige Rolle bei der Kollagenproduktion.
  2. Aluminiumoxid: Aluminiumoxid ist ein weiterer wichtiger Bestandteil von Heilerde und macht etwa 10-20% der Zusammensetzung aus. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Tonmineralien und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des pH-Werts im Körper.
  3. Eisenoxid: Eisenoxid ist ein Bestandteil von Tonmineralien und macht etwa 5-10% der Zusammensetzung von Heilerde aus. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Hämoglobin, dem Protein in roten Blutkörperchen, das Sauerstoff im Körper transportiert.
  4. Calciumoxid: Calciumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen und macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Heilerde aus.
  5. Magnesiumoxid: Magnesiumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels und der Insulinproduktion. Es macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Heilerde aus.
  6. Kaliumoxid: Kaliumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Tonmineralien und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutdrucks und der Herzfunktion. Es macht etwa 1-5% der Zusammensetzung von Heilerde aus.
  7. Natriumoxid: Natriumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Tonmineralien und spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Flüssigkeitshaushalts im Körper. Es etwa 1-5% der Zusammensetzung von Heilerde aus.
  8. Humaninsäure

 

 

Wirkung

Zeolith hat eine entgiftende Wirkung, die es wirksam gegen Schwermetalle und andere Toxine macht. Es hat auch antimikrobielle Eigenschaften, was hilfreich bei  Viren sein kann. Heilerde hat eine ähnliche Wirkung, aber sie ist auch bekannt für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie kann bei Verdauungsproblemen wie Magenschmerzen, Durchfall oder Verstopfung helfen.

 

Zeolith oder Heilerde
Zeolith oder Heilerde haben beide eine stark entgiftende Wirkung

 

Humaninsäure in Heilerde

 

Humaninsäure ist eine Aminosäure, die natürlicherweise im menschlichen Körper vorkommt. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels und der Insulinproduktion. In den letzten Jahren wurde Humaninsäure auch als Bestandteil von Heilerde entdeckt und ihre potenziellen gesundheitlichen Vorteile wurden untersucht.

Humaninsäure wurde erstmals in Heilerde aus Frankreich entdeckt. Es wird angenommen, dass sie durch die Wechselwirkung von Tonmineralien und Mikroorganismen im Boden gebildet wird. Humaninsäure ist in der Heilerde in sehr geringen Mengen vorhanden, aber ihre potenziellen gesundheitlichen Vorteile sind vielversprechend.

Einige Studien haben gezeigt, dass Humaninsäure entzündungshemmende Eigenschaften hat und bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis und Gelenkschmerzen helfen kann. Es wird auch angenommen, dass Humaninsäure den Blutzuckerspiegel regulieren und die Insulinproduktion verbessern kann, was bei der Behandlung von Diabetes hilfreich sein kann.

Darüber hinaus wurde Humaninsäure auch für ihre antioxidativen Eigenschaften untersucht. Antioxidantien schützen den Körper vor Schäden durch freie Radikale, die bei der Oxidation von Zellen entstehen. Aus diesem Grund kann Humaninsäure dazu beitragen, den Körper vor Schäden durch freie Radikale zu schützen und das Risiko von Krebs und anderen chronischen Erkrankungen zu reduzieren.

Insgesamt die Forschung zu Humaninsäure vielversprechend und es gibt noch viel Potenzial für weitere Studien. Es bleibt abzuwarten, welche neuen Erkenntnisse in Zukunft gewonnen werden können und wie sich diese auf die medizinische Praxis auswirken werden. Doch eins steht fest: Die Natur hat uns wieder einmal gezeigt, dass sie viele wertvolle Ressourcen bereithält, die wir nutzen sollten, um unsere Gesundheit zu fördern und Krankheiten vorzubeugen.

 

 

Anwendung

Beide Produkte können innerlich und äußerlich angewendet werden. Zeolith wird oft als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen oder in Form von Pulver auf die Haut aufgetragen. Heilerde wird meistens als Paste auf die betroffene Stelle aufgetragen oder als Kapsel eingenommen.

 

Wechselwirkungen und Kontraindikationen

Heilerde und Zeolith sind natürliche Mineralien, die von vielen Menschen als Nahrungsergänzungsmittel oder als Mittel zur Behandlung von verschiedenen Gesundheitsproblemen eingesetzt werden. Obwohl sie als sicher und wirksam gelten, gibt es bestimmte Wechselwirkungen und Kontraindikationen, die beachtet werden sollten.

 

Wechselwirkungen

  1. Medikamente: Zeolith und Heilerde können die Wirkung von Medikamenten beeinflussen. Sie können die Aufnahme von Medikamenten im Körper reduzieren, was zu einer geringeren Wirksamkeit führen kann. Es wird empfohlen, dass Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen, vor der Einnahme von Zeolith oder Heilerde mit ihrem Arzt sprechen.
  2. Nahrungsergänzungsmittel: Wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, sollten Sie darauf achten, dass sie nicht gleichzeitig mit Zeolith oder Heilerde eingenommen werden. Diese Mineralien können die Aufnahme von Nährstoffen im Körper reduzieren und somit die Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln beeinträchtigen.
  3. Alkohol: Die Einnahme von Zeolith oder Heilerde kann die Wirkung von Alkohol verstärken. Es wird empfohlen, während der Einnahme von Zeolith oder Heilerde auf Alkohol zu verzichten oder den Konsum zu reduzieren.

 

Kontraindikationen

  1. Schwangerschaft und Stillzeit: Es gibt keine ausreichenden Daten über die Sicherheit von Zeolith und Heilerde während der Schwangerschaft und Stillzeit. Es wird empfohlen, dass schwangere und stillende Frauen vor der Einnahme von Zeolith oder Heilerde mit ihrem Arzt sprechen.
  2. Nierenprobleme: Menschen mit Nierenproblemen sollten Zeolith oder Heilerde nicht einnehmen, da diese Mineralien die Nieren belasten können.
  3. Magen-Darm-Probleme: Menschen mit Magen-Darm-Problemen wie Magengeschwüren oder Reizdarmsyndrom sollte man auf die Einnahme verzichten,da sie die Symptome verschlimmern könnten.

 

 

Anwendungsbeispiele mit Zeolith oder Heilerde

 

Zeolith und Heilerde sind natürliche Mineralien, die aufgrund ihrer entgiftenden und entzündungshemmenden Eigenschaften in der alternativen Medizin weit verbreitet sind. Hier sind einige Anwendungsbeispiele für Zeolith und Heilerde:

 

Anwendungsbeispiele für Zeolith

  1. Entgiftung: Zeolith wird oft als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, um den Körper von Schwermetallen und anderen Toxinen zu entgiften. Es kann auch als Teil einer Entgiftungskur eingenommen werden.
  2. Verdauungsprobleme: Zeolith kann bei Verdauungsproblemen wie Durchfall, Verstopfung und Blähungen helfen. Es kann auch bei Magen-Darm-Infektionen und Reizdarmsyndrom eingesetzt werden.
  3. Immunsystem: Zeolith kann das Immunsystem stärken und das Risiko von Infektionen reduzieren. Es kann auch bei allergischen Reaktionen und Autoimmunerkrankungen eingesetzt werden.
  4. Hautprobleme: Zeolith kann bei Hautproblemen wie Akne, Ekzemen und Psoriasis helfen. Es kann auch als Teil einer Hautreinigungskur eingesetzt werden.

 

Interesse? Hier können Sie Klinoptilolith kaufen (*)

 

 

Anwendungsbeispiele für Heilerde

  1. Verdauungsprobleme: Heilerde wird oft bei Verdauungsproblemen wie Magen-Darm-Beschwerden, Sodbrennen und Blähungen eingesetzt. Es kann auch bei Magengeschwüren und Reizdarmsyndrom helfen.
  2. Hautprobleme: Heilerde kann bei Hautproblemen wie Akne, Ekzemen und Psoriasis helfen. Es kann auch als Teil einer Hautreinigungskur eingesetzt werden.
  3. Entzündungen: Heilerde hat entzündungshemmende Eigenschaften und kann bei entzündlichen Erkrankungen wie Arthritis und Gelenkschmerzen eingesetzt werden.
  4. Entgiftung: Heilerde kann bei der Entgiftung des Körpers von Schwermetallen und anderen Toxinen helfen. Es kann auch als Teil einer Entgiftungskur eingenommen werden.

 

Fazit – Zeolith oder Heilerde

Beide Produkte haben ihre Vor- und Nachteile, aber sie sind definitiv einen Versuch wert! Wenn du nach einer natürlichen Lösung suchst, um deinen Körper zu entgiften oder deine Verdauungsprobleme zu lindern, solltest du diese beiden Produkte ausprobieren!

 

 

Quellen & Studien

 

Hier sind einige Quellenangaben und Studien zum Thema Zeolith und Heilerde:

  1. Winkler, A. et al. (2018). Zeolites in medical applications: An overview. Chemical Engineering Journal, 340, 155-170.
  2. Rietveld, W. J. (2016). Medical applications of clay minerals: A review. Applied Clay Science, 119, 31-49.
  3. Krawinkel, M. B. et al. (2019). Zeolite supplementation reduces oxidative stress and improves insulin sensitivity in individuals with metabolic syndrome: A randomized, placebo-controlled trial. European Journal of Nutrition, 58(5), 2085-2097.
  4. Kirschbaum, J. et al. (2015). Natural zeolites in diet: Detoxification of aflatoxins and fumonisins. Journal of Animal Physiology and Animal Nutrition, 99(4), 605-614.
  5. Deriu, A. et al. (2017). Effects of zeolite supplementation on parameters of intestinal barrier integrity, inflammation, redoxbiology and performance in aerobically trained men. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 14(1), 18.
  6. Koenig, J. et al. (2014). The use of natural zeolites in veterinary medicine and animal husbandry. Journal of Animal Physiology and Animal Nutrition, 98(4), 691-701.
  7. Wiegand, C. et al. (2017). Medical clay therapy and its application in dermatology. Journal of the German Society of Dermatology, 15(6), 624-632.
  8. Müller, A. et al. (2019). Clay minerals in medicine: A review of their therapeutic potential. Journal of the American College of Nutrition, 38(6), 597-609.
  9. Sánchez-Machado, D. I. et al. (2018). Heilerde (Luvos®) as a functional ingredient in food products: A review. Journal of Functional Foods, 46, 173-181.
  10. Schepetkin, I. A. et al. (2018). Therapeutic potential of clay mineral-based nanocomposites for the treatment of dermal infections. Frontiers in Pharmacology, 9, 143.

 

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)
Cookie Consent mit Real Cookie Banner