Vitamine, Mineralstoffe und Co.

schuler 2913779 1920
4.7/5

Lexikon der Nährstoffe

 

Vitamine, Mineralstoffe und Co. sind für die Gesundheit unerlässlich. Doch was genau bedeuten diese Begriffe eigentlich? Vitamine sind organische Substanzen, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Mineralstoffe hingegen sind anorganische Substanzen, die der Körper ebenfalls nicht selbst herstellen kann. Beide sind jedoch für den Körper lebensnotwendig.

Vitamine und Mineralstoffe kommen in verschiedenen Lebensmitteln vor. Die meisten Vitamine und Mineralstoffe findet man in frischem Obst und Gemüse. Doch auch andere Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Nüsse oder Hülsenfrüchte enthalten wertvolle Nährstoffe. Um ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten, sollten Sie täglich eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung zu sich nehmen. Dabei sollten Sie möglichst viele unterschiedliche Lebensmittel gruppen verzehren.

In unserem Lexikon erfahren Sie mehr zu den lebenswichtigen Nährstoffen

 

 

Vitamine

Vitamine sind seit langem bekannt als wichtige Nährstoffe für den menschlichen Körper. Sie sind an vielen körperlichen Funktionen beteiligt und tragen so zu einem gesunden Leben bei. Doch können Vitamine auch Krankheiten heilen oder gar verhindern? Erfahren Sie mehr zu diesem Thema in unseren Fachartikeln.

 

Vitamin B1

Vitamin B12

Vitamin C

Vitamin D

Vitamin E

 

 

 

Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente sind wichtige Nährstoffe für den Körper. Sie sind an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und tragen zur Gesundheit bei. Die meisten Mineralstoffe und Spurenelemente werden über die Nahrung aufgenommen. Es gibt jedoch auch einige, die der Körper selbst produzieren kann.

 

Kalzium

Magnesium

Zink

 

 

Aminosäuren

Aminosäuren sind essentielle Bausteine des Lebens und spielen eine zentrale Rolle in zahlreichen biologischen Prozessen. Als Grundbausteine von Proteinen sind sie von entscheidender Bedeutung für den Aufbau und die Funktion des menschlichen Körpers. Aminosäuren sind organische Verbindungen, die Stickstoff enthalten und sowohl in der Natur als auch im Labor synthetisiert werden können. Sie sind die Bausteine von Proteinen, die wiederum für den Aufbau und die Regulierung von Geweben und Organen verantwortlich sind. Darüber hinaus erfüllen Aminosäuren weitere wichtige Funktionen im Körper, wie die Produktion von Neurotransmittern, den Energiestoffwechsel und die Unterstützung des Immunsystems. In diesem Text werden wir einen näheren Blick auf die verschiedenen Arten von Aminosäuren werfen, ihre Bedeutung für die Gesundheit und ihre Rolle in der Ernährung.

 

L-Arginin

 

 

 

Sekundäre Pflanzenstoffe

In Pflanzen gibt es eine Vielzahl von chemischen Verbindungen, die als sekundäre Pflanzenstoffe bekannt sind. Diese Stoffe haben keine direkte Funktion bei der Photosynthese oder der Zellatmung, sondern dienen als Schutzmechanismus gegen Schädlinge, Krankheiten und Umweltstress. Sekundäre Pflanzenstoffe sind in zahlreichen Pflanzenarten vorhanden und können eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen bieten.

 

Antioxidantien

Enzyme

OPC

 

 

 

Weitere Fachartikel zum Thema Vitamine und Nährstoffe

 

Heimtests um Mangelzustände bestzustellen

Nährstoffmangel auf der Zunge erkennen

Orthomolekulare Medizin und Nahrungsergänzungsmittel

sekundäre Pflanzenstoffe

Vitamin-B Mangel

 

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)
Cookie Consent mit Real Cookie Banner