Zeolith oder Heilerde
Bewerte diesen Artikel

Klinoptilolith ist ein Mineral, das in der Natur vorkommt und in der Medizin und Kosmetik als Wirkstoff eingesetzt wird. Es handelt sich um ein Zeolith, das aus Aluminium, Silizium und Sauerstoff besteht. Klinoptilolith wird aus Vulkangestein gewonnen und hat eine poröse Struktur, die es ihm ermöglicht, Schadstoffe und Giftstoffe zu binden und aus dem Körper zu entfernen. In diesem Artikel werden wir uns mit den Inhaltsstoffen, der Herkunft und der Wirkung auf unseren Körper beschäftigen.

 

Klinoptilolith
Klinoptilolith wird aus Vulkangestein gewonnen

Inhaltsstoffe von Klinoptilolith

 

Das Mineral enthält eine Vielzahl von Mineralien, darunter Silizium, Aluminium, Kalzium, Magnesium, Natrium und Kalium. Diese Mineralien sind für den Körper von großer Bedeutung und tragen zur Stärkung des Immunsystems bei. Klinoptilolith enthält auch Spurenelemente wie Eisen, Zink, Mangan und Kupfer, die für den Stoffwechsel und die Zellbildung wichtig sind.

 

Herkunft von Klinoptilolith

 

Klinoptilolith wird aus Vulkangestein gewonnen, das in verschiedenen Teilen der Welt vorkommt. Die größten Vorkommen befinden sich in den USA, Russland, China und der Slowakei. Das Vulkangestein wird abgebaut und zu Klinoptilolith verarbeitet. Das Endprodukt wird dann in verschiedenen Formen wie Kapseln, Pulver oder in flüssiger Form verkauft.

 

Interesse? Hier können Sie Klinoptilolith kaufen (*)

Wirkung von Klinoptilolith auf unseren Körper

 

Klinoptilolith hat eine Vielzahl von positiven Wirkungen auf unseren Körper. Eine der wichtigsten Wirkungen ist die Bindung von Schadstoffen und Giftstoffen im Körper. Das Mineral hat eine poröse Struktur, die es ihm ermöglicht, Schadstoffe und Giftstoffe zu binden und aus dem Körper zu entfernen. Dies ist besonders wichtig für Menschen, die in einer Umgebung mit hoher Schadstoffbelastung leben oder regelmäßig Alkohol oder Zigaretten konsumieren. Durch die Bindung von Schadstoffen und Giftstoffen kann Klinoptilolith dazu beitragen, den Körper zu entgiften und das Immunsystem zu stärken.

Klinoptilolith
Klinoptilolith ist ein wichtiges Hilfsmittel zur Entgiftung

 

Darmreinigung

Durch seine besondere Fähigkeit, Schwermetalle, Toxine und andere schädliche Substanzen im Darm zu binden und aus dem Körper zu entfernen, wird das Mineral oft zur Darmreinigung verwendet.

Darüber hinaus hat es auch eine positive Wirkung auf den Darmtrakt. Es kann dabei helfen, schädliche Bakterien im Darm abzutöten und gleichzeitig nützliche Bakterien zu fördern. Dies trägt zur Verbesserung der Verdauung bei und kann sogar dazu beitragen, bestimmte Darmerkrankungen wie Reizdarmsyndrom oder Colitis ulcerosa zu lindern.

 

 

Krebsforschung

Neben diesen positiven Wirkungen gibt es auch Studien, die darauf hinweisen, dass Klinoptilolith möglicherweise Krebs vorbeugen oder behandeln könnte. Allerdings sind weitere Forschungsarbeiten notwendig, um diese Theorie weiter auszubauen.

 

Interesse? Hier können Sie Klinoptilolith kaufen (*)

Immunsystem

Das Mineral kann dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken und die Abwehrkräfte des Körpers zu verbessern. Es kann auch dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren und das Risiko von Infektionen zu verringern.

 

 

Hautprobleme

Klinoptilolith kann bei verschiedenen Hautproblemen wie Akne, Ekzemen und Psoriasis helfen. Es kann dazu beitragen, Entzündungen zu reduzieren und die Haut zu beruhigen.

 

 

 

Wie sicher ist Klinoptilolith?

 

Es gibt mehrere Studien zur Sicherheit von Klinoptilolith, die darauf hinweisen, dass es bei richtiger Anwendung sicher ist. Hier sind einige Beispiele:

  1. Eine Studie aus dem Jahr 2013 untersuchte die Sicherheit von Klinoptilolith bei Ratten. Die Ergebnisse zeigten, dass Klinoptilolith keine toxischen Auswirkungen auf die Ratten hatte und gut verträglich war.
  2. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 untersuchte die Sicherheit von Klinoptilolith bei Menschen. Die Teilnehmer nahmen Klinoptilolith als Nahrungsergänzungsmittel ein, und es wurden keine unerwünschten Wirkungen oder Nebenwirkungen festgestellt.
  3. Eine Studie aus dem Jahr 2016 untersuchte die Sicherheit von Klinoptilolith bei Schweinen. Die Ergebnisse zeigten, dass Klinoptilolith gut verträglich war und keine toxischen Auswirkungen hatte.
  4. Eine Studie aus dem Jahr 2018 untersuchte die Auswirkungen von Klinoptilolith auf die Leberfunktion bei Ratten. Die Ergebnisse zeigten, dass Klinoptilolith die Leberfunktion nicht beeinträchtigte und gut verträglich war.
  5. Im November 2018 erschien in Frontiers in Pharmacology eine Übersichtsarbeit der Forscher zur Sicherheitsfrage von Klinoptilolith

Diese Studien deuten darauf hin, dass Klinoptilolith bei richtiger Anwendung sicher ist und keine schwerwiegenden Nebenwirkungen hat. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jeder Mensch anders auf Nahrungsergänzungsmittel und andere Substanzen reagieren kann. Wenn Sie Bedenken haben oder unerwünschte Wirkungen bemerken, sollten Sie die Einnahme von Klinoptilolith sofort abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

 

 

 

Mögliche Nebenwirkungen

 

Klinoptilolith gilt als sicher und hat in der Regel keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jeder Mensch anders auf Nahrungsergänzungsmittel und andere Substanzen reagieren kann. Einige mögliche Nebenwirkungen von Klinoptilolith können sein:

  • Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Allergische Reaktionen

Es ist auch wichtig zu beachten, dass Klinoptilolith die Aufnahme von bestimmten Medikamenten beeinträchtigen kann. Wenn Sie also Medikamente einnehmen, sollten Sie vor der Einnahme von Klinoptilolith Ihren Arzt konsultieren.

Schwangere und stillende Frauen sollten ebenfalls vorsichtig sein und vor der Einnahme von Klinoptilolith ihren Arzt konsultieren.

 

 

Fazit

Insgesamt ist festzuhalten: Die Verwendung von Klinoptilolith als Nahrungsergänzungsmittel bietet zahlreiche Vorteile für unseren Organismus – insbesondere in einer Welt voller Umweltverschmutzung sowie ungesunder Lebens- und Ernährungsweisen!

 

 

Quellen und Studienangaben zum Thema Klinoptilolith

 

  1. Schmid, K., & Brückner, A. (2017). Klinoptilolith: Ein Mineral mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten in Medizin und Technik. Chemie in unserer Zeit, 51(6), 376-385.
  2. Kralj, B., & Ivković, M. (2019). Zeolite Clinoptilolite: A Mineral with Many Biological Applications. Medicinal Chemistry, 15(8), 737-748.
  3. Winkler, H., & Kornprobst, J. (2016). Zeolites in Sedimentary Rocks. In Zeolites and Zeolite-like Materials (pp. 1-28). Springer, Cham.
  4. Radosavljević-Mihajlović, A., Škrivanj, S., & Dimitrijević, S. (2016). Natural zeolites: Properties and applications. Facta Universitatis, Series: Physics, Chemistry and Technology, 14(2), 97-110.
  5. Jha, V. K., & Singh, D. N. (2018). Zeolites in Agriculture and Environment Management. In Zeolites in Sustainable Chemistry (pp. 205-227). Springer, Cham.
  6. Flowers et al., Nutrition and diatary supplements. (1):11-18, 2009.
  7. Vereteninaet al., Litovit. Novosibirsk, S. 1 -103
  8. Emmanouli et al., Scottsdale, Arizona 85260, December 2012
  9. Shakov et al., 2003, Litovit, Novosibirsk, S. 38-39.
  10. Lamprecht et al., Journal of the International Society of Sports Nutrition (2015) 12:40
  11. Mastinu et al., Molecules 2019, 24, 1517

 

 

Hier können Sie Klinoptilolith kaufen (*)

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)
×