Schüssler-Salze – Die 12 Salze des Lebens

 

„Gesundheit ist das quantitative Gleichgewicht der einzelnen Mineralsalze,

Krankheit entsteht erst durch das Ungleichgewicht dieser Mineralsalz“

W.H. Schüssler

 

Was sind Schüssler-Salze?

  • Keine Mineralien im üblichen Sinne wie sie in Lebensmitteln vorkommen
  • Homöopathisch dosiert (D6, D12)
  • Es kommt zu einer energetischen (feinstoffliche) Veränderung, die auch die Funktionen und Wirkungen der Mineralien beeinflusst
  • Die Schüssler-Salze sind Funktionssalze, die helfen die Mineralsalze für die Zellen besser verwertbar zu machen.
  • Die Potenzierung führt dazu das die aufgenommenen Mineralsalze schon über die Mundschleimhaut und nicht erst im Verdauungstrakt aufgenommen werden können
  • Dadurch schneller verfügbar und können so besser das Gleichgewicht zwischen innerem Milieu der Zelle und den Zellzwischenräumen ausgleichen
  • Wichtig !!! Ein richtiger Mineralstoff-Mangel ist mit den Schüssler-Salzen nicht auszugleichen

 

Schüssler Salze

 

Die 12 Schüssler-Salze im Überblick:

Nr. 1                      Calcium fluratum

Nr. 2                      Calcium phosphoricum

Nr. 3                      Ferrum phosphoricum

Nr. 4                      Kalium chloratum

Nr. 5                      Kalium phosphoricum

Nr. 6                      Kalium sulfuricum

Nr. 7                      Magnesium phosphoricum

Nr. 8                      Natrium chloratum

Nr. 9                      Natrium phosphoricum

Nr. 10                   Natrium sulfuricum

Nr. 11                   Silicea

Nr.12                    Calcium sulfuricum

 



Schüsslersalz Nr 1: Calcium fluratum (D12)

  • Wichtigstes Mittel für die Stützgewebe, wird vorwiegend da benötigt, wo eine erhöhte Elastizität des Gewebes erforderlich ist
  • Hauptaufgabe ist es den Geweben Schutz, Elastizität, Spannung und Form zu geben
  • Ein Mangele kann zu Gewebsverhärtungen und verstärkter Brüchigkeit führen (z.B. Narben, Krampfadern, Haarausfall, Hornhautbildung, Risse an den Händen , Organsenkungen)
  • Besonders für Kinder ist Ca fluratum ein wichtiges Aufbaumittel zur Knochen- und Zahnbildung

 

Schüsslersalz Nr 2: Calcium phosphoricum (D6)

  • Wichtiges Funktionsmittel der Zellmembranen und wirkt regulierend auf den Eiweißstoffwechsel
  • An allen Vorgängen des Aufbaus und der Neubildung im Körper beteiligt und da her ein wichtiges Mittel bei Schwächezuständen und in der Schwangerschaft
  • Wichtiges Basenmittel
  • Ein Mangel kann zu Störungen in Erneuerung- und Aufbauvorgängen führen (z.B. schlecht heilende Knochenbrüche, Blutarmut, Hypotonie, Wetterfühligkeit, Hitzewallungen, Muskelkrämpfe)

 

Schüsslersalz Nr 3: Ferrum phosphoricum (D12)

  • Hauptmittel für alle plötzlich auftretenden akuten Gesundheitsstörungen wie Fieber, Entzündungen oder Schmerzzustände (Mittel für die erste Hilfe)
  • Mangel kann zu Konzentrationsschwäche, leichte Ermüdung, wenig Widerstandskraft, Fieber (bis 38,5°C), Durchfall und Verstopfung führen
  • Bei längerer Einnahme kann es die Wundheilung günstig beeinflussen

 

Schüsslersalz Nr 4: Kalium chloratum (D6)

  • Mittel der zweiten Entzündungsphase (gewöhnlich 3-4 Tage nach Beginn einer Erkrankung)
  • Ein wichtiges Entgiftungsmittel und wirkt anregend auf den Zellstoffwechsel und die Drüsentätigkeit
  • Mangelerscheinungen können sein: Blutverdickung, Schwerhörigkeit, Muskelschwäche, Lymphknotenschwellung, neuralgische Schmerzen

 



Schüsslersalz Nr 5: Kalium phosphoricum (D6)

  • Kalium ist das wichtigste Mineral im Inneren der Zelle und somit bei allen körperlichen und geistigen Erschöpfungszuständen
  • Besondere Beziehung zum zentralen und vegetativen Nervensystem (Nervensalz)
  • Ebenfalls ein wichtiges Entgiftungsmittel
  • Unterstützt die Körperabwehr und wird bei Fieber über 38,5°C verwendet

 

Schüsslersalz Nr 6: Kalium sulfuricum (D6)

  • Unterstützt die Sauerstoffverwertung, den Zell Stoffwechsel sowie die zellulären Ausscheidungs- und Entgiftungsvorgänge
  • Besondere Affinität zum venösen System
  • Starke Beziehung zu den Schleimhäuten ,der Haut und der Leber
  • Mineral für die dritte Phase einer Entzündung
  • Bei allen Krankheiten anzuwenden, deren Ausheilung sich verzögert oder sich eine Neigung zur Chronifizierung besteht

 

Schüsslersalz Nr 7: Magnesium phosphoricum (D6)

  • Oft auch als heiße 7 bezeichnet
  • Magnesium beruhigt das vegetative Nervensystem und hat so einen besonderen Einfluss auf Herz, Kreislauf und die Verdauungsorgane
  • Fördert auch einen ausgewogenen Tag-Nacht-Rhythmus und somit für einen erholsamen Schlaf.
  • Bei allen plötzlich auftretenden, bohrenden und krampfartigen Schmerzen, ebenso wie bei heftigen Juckreiz

 

Schüsslersalz Nr 8: Natrium chloratum (D6)

  • Das Mineralsalz für die Flüssigkeiten und den Wärmehaushalt im Körper
  • starkes Bedürfnis nach salzigen oder stark gewürzten Speisen können auf einen Mangel hinweisen
  • Wo immer zu viel oder zu wenig Wasser im Körper vorhanden ist hat Na chlor. Eine ausgleichende Wirkung
  • Beispiele für einen Na. Chlor. Mangel können sein: Kälteempfindlichkeit, Ödeme, Bluthochdruck, Bandscheiben und Knorpelschäden, usw.

 

Schüsslersalz Nr 9: Natrium phosphoricum (D6)

  • Unterstützt alle physiologischen Verbrennungsprozesse, regt den Stoffwechsel an und trägt zum Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten bei
  • Alkalisches Salz und bindet daher Säuren (Entsäuerungsmittel)
  • Na phos. Kann man unterstützend nehmen bei: Gicht, Steinleiden, Sodbrennen, Rheuma

 

Schüsslersalz Nr 10: Natrium sulfuricum (D6)

  • Hilft wie alle Natriumsalze , die Körperflüssigkeiten zu regulieren
  • Ausscheidemittel aller überflüssigen Flüssigkeiten ( Na chlor. hat eine aufbauende Wirkung)
  • Wichtiges Mittel für Leber, Galle, Niere, Blase, Dickdarm




 

Schüsslersalz Nr 11: Silicea (D12)

  • In allen Zellen und Gewebestrukturen des Körpers
  • Hohe Affinität zum Bindegewebe, Haut, Haare, Nägel, Knochen
  • Fördert die festigkeit der Gewebe und steigert somit ihre Widerstandskraft
  • Ein Mangel kann zur Erschlaffung des Bindegewebes (Falten, Brusterschlaffung, Gebärmuttersenkung) führen
  • Bei Kindern wird Silicea bei Entwicklingsstörungen von Knochen und Zähnen gegeben (oft in Kombination mit Ca. flur. Und Ca. phos.)

 

Schüsslersalz Nr 12: Calcium sulfuricum (D6)

  • wichtigstes Reinigungs- und Regenerationsmittel

 

Das könnte Sie auch interessieren

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.