konflikte
5/5

Dass in Beziehungen im Laufe der Zeit auch mal schwierigere Phasen in Erscheinung treten, ist als vollkommen normal zu bewerten. Nehmen diese jedoch Überhand, kann die mentale Gesundheit der Partner unter diesen jedoch stark leiden.

Beide oder einer der Partner sieht sich in so einer Situation nicht selten mit der Frage konfrontiert: Soll ich mich trennen? Ob es allerdings wirklich an der Zeit für eine Trennung zum Schutze des eigenen Wohlbefindens ist, muss immer individuell bewertet werden.

Der folgende Artikel erklärt, wie die mentale Gesundheit durch ständige Beziehungsprobleme beeinflusst wird und welche Hinweise tatsächlich dafür sprechen, dass eine Trennung vielleicht die bessere Lösung ist.

 

Mentale Belastung

 

Beziehungsprobleme belasten die mentale Gesundheit

Beziehungsprobleme können für das seelische Wohlbefinden und die mentale Gesundheit der Betroffenen eine erhebliche Belastung bedeuten.

Ist die Beziehung durch ständige Konflikte, Kommunikationsprobleme, mangelnde Unterstützung oder ein generelles Gefühl der Unzufriedenheit geprägt, hat dies ernstzunehmende Folgen. Diese können sich beispielsweise in chronischem Stress, wiederkehrenden Angstzuständen, Depressionen und weiteren psychischen Problemen äußern.

Die anhaltende Belastung und Unsicherheit in der Beziehung schwächen das Selbstwertgefühl der Partner. Dadurch sinken das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensfreude spürbar. Über längere Zeit sollte eine solche Situation deswegen keinesfalls tatenlos hingenommen werden.

Doch welche Anzeichen sind als klare Hinweise darauf zu werten, dass die Frage: “Soll ich mich trennen?” tatsächlich mit Ja zu beantworten ist?

Trennung als bessere Lösung: Das sind die Hinweise

Es lassen sich unterschiedliche Anzeichen ausmachen, die erkennbar machen, dass die Partner in Betracht ziehen sollten, ihre Beziehung zum Schutz ihrer mentalen Gesundheit zu beenden.

Mentale Belastung

Emotionale Distanz

Nicht selten entfernen sich die Partner emotional voneinander, wenn sie es nicht schaffen, die Probleme in ihrer Beziehung zu lösen. In diesem Fall ist es kaum noch möglich, Intimität oder Verbundenheit zu schaffen.

Dies führt bei den Partnern schnell zu einem Gefühl der Einsamkeit und der Isolation. Unter diesen Emotionen leidet die mentale Gesundheit in hohem Maße. Oft können sich die Paare dennoch nicht trennen, da bei emotionaler Abhängigkeit kein klarer, rationaler Blick mehr auf die Beziehung möglich ist. Hilfreich kann dann Unterstützung von außen sein, etwa durch einen kompetenten Paartherapeuten.

 

Wiederholende Konflikte

Treten immer wieder die gleichen Auseinandersetzungen und Konflikte in der Beziehung auf, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Partner nicht in der Lage sind, eine zufriedenstellende Lösung für die Differenzen zu finden.

Dadurch entsteht chronischer Stress, der für die Gesundheit hochgradig schädlich ist. Wiederholen sich Konflikte und Diskussionen ständig, ohne dass dabei neue Ansätze gefunden werden, könnte die Beziehung in einer Sackgasse stecken.

Verlorener Respekt

Gesunde Beziehungen zeichnen sich durch gegenseitiges Verständnis, umfassende Unterstützung und tiefgreifenden Respekt aus.

Allerdings können ständige Streitereien und Konflikte im Laufe der Zeit dazu führen, dass diese wichtigen Elemente verloren gehen. Wird die Beziehung von Missachtung, Kritik oder Abwertung geprägt, ist sie keinesfalls mehr als gesund zu bewerten. Soll ich mich trennen? Ein klares Ja!

Unvereinbare Werte und Ziele

Zu Beginn der Beziehung haben beide Partner vielleicht noch die gleichen Ziele verfolgt und Werte geteilt. Jedoch verändern sich Menschen, sodass es durchaus vorkommen kann, dass sich diese wichtige Ausgangslage ändert.

Lassen sich keine Kompromisse mehr im Hinblick auf die Zukunftsvorstellungen, Werte und Lebensziele finden, ist eine Trennung in vielen Fällen ebenfalls die bessere Lösung. Ansonsten belasten die verbundenen Gefühle von Frustration und Unzufriedenheit das seelische Wohlbefinden langfristig.

Soll ich mich trennen? Es kommt darauf an

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die mentale Gesundheit und das seelische Wohlbefinden durch Probleme in wichtigen Beziehungen maßgeblich belastet werden können. Dies kann dann wiederum schwerwiegende gesundheitliche Probleme nach sich ziehen, sowohl auf körperlicher als auch auf psychischer Ebene.

Für Paare bedeutet dies, dass es von großer Wichtigkeit ist, die eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu kennen und bei anhaltenden Konflikten und Differenzen in der Beziehung ernsthaft darüber nachzudenken, ob eine Trennung nicht die bessere Option für beide Seiten darstellt.

 

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)
×