Aleppo Seife
Bewerte diesen Artikel

Die Aleppo-Seife ist eine traditionelle Seife, die ihren Ursprung in der syrischen Stadt Aleppo hat. Sie wird seit mehr als 2.000 Jahren hergestellt und ist eine der ältesten Seifen der Welt. Die Seife wird aus Olivenöl, Lorbeeröl und Soda hergestellt, die alle natürlichen Ursprungs sind. Die Aleppo-Seife ist bekannt für ihre heilenden Eigenschaften und wird oft zur Behandlung von Hautproblemen wie Ekzemen, Akne und Psoriasis verwendet.

Die Herstellung der Aleppo-Seife erfolgt nach einem traditionellen Verfahren, das seit Jahrhunderten unverändert geblieben ist. Das Olivenöl und das Lorbeeröl werden in einem Kessel erhitzt und mit Soda vermischt. Die Mischung wird dann gerührt und in Formen gegossen, wo sie mehrere Monate lang trocknet und reift, bevor sie in Stücke geschnitten wird.

Die Aleppo-Seife ist sehr langlebig und kann bis zu sechs Monate halten, wenn sie richtig aufbewahrt wird. Sie ist ein wichtiger Teil der syrischen Kultur und wird oft als Geschenk an Freunde und Familie gegeben. Während des Bürgerkriegs in Syrien hat die Produktion von Aleppo-Seife stark gelitten, da viele Fabriken und Produktionsstätten zerstört wurden.

Die Aleppo-Seife hat in den letzten Jahren weltweit an Popularität gewonnen und wird heute in vielen Ländern verkauft. Sie ist eine natürliche und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Seifen und wird von vielen Menschen aufgrund ihrer heilenden Eigenschaften und ihrer langen Haltbarkeit geschätzt.

 

 

Warum soll man eine Aleppo-Seife benutzen?

 

Heute greift der Normalverbraucher einfachhalber zum Duschgel oder zu einer parfümierten Seife, weil es eben jeder, fast jeder, so macht.

Doch schaut man sich die Inhaltsstoffe auf Duschgels an, fragt man sich, muss das sein? Sind die enthaltenen Stoffe wirklich unschädlich?
Da finden sich Bindemittel, Farb- und Konservierungsmittel, Propylenglycol (E 1520), UV-Breitbandfilter, Zitronensäure, Duftstoffe und Stabilisatoren. Oft ist nicht genau geklärt, ob diese Stoffe auf Dauer und in Verbindung mit anderen Zusatz- und Inhaltsstoffen, die wir täglich konsumieren nicht doch zu einem schädlichen Chemiecocktail werden können.

 

Aleppo Seife

 

Warum also nicht auf ein bewährtes Rezept zurückgreifen, das schon den alten Griechen und Römern bekannt war und eben nicht die oben genannten Stoffe enthält.

 

Bei der Aleppo-Seife, auch Savon d‘Alep oder syrische Lorbeerseife handelt es sich um eine Seife, die ursprünglich in der Gegend von Aleppo (Syrien) hergestellt wurde. Wie zu jeder Seife benötigt man zur Herstellung Fett, das der Verseifung unterzogen wird. Unter Verseifung versteht man die Hydrolyse mittels Laugen (Natron- oder Kalilauge) von Estern aus Triglyceriden wie tierische Fette oder pflanzliche Öle. Dabei entstehen der Alkohol Glycerin und Alkalisalze der in den Fetten vorkommenden Fettsäuren. Diese Salze werden Seifen genannt.

 

 

 

 

Zusammensetzung und Anwendung

 

Die echte Aleppo-Seife enthält mindestens 40 Prozent Lorbeeröl und 60 Prozent Olivenöl. Wegen ihrer zu 100 Prozent natürlichen Zusammensetzung ist die Aleppo-Seife vollständig abbaubar.

 

Sie eignet sich hervorragend zur Körper- und Haarwäsche, auch wenn sie etwas wenig schäumt, was den einen oder anderen stören könnte. Der hohe Anteil an Linolsäure, den Vitaminen A und E und an den Mineralien Kalium, Magnesium und Kalzium gewährt eine perfekte Hautpflege mit rückfettender Eigenschaft. Nebenbei wirkt das Lorbeeröl antiseptisch, also keimtötend für verschiedene Bakterien, wie Staphylokokken, aber auch gegen Pilze. Dementsprechend wird sie medizinisch gegen Krätze, Läusebefall, Schuppenflechte, Kopfschuppen (sparen Sie sich scharfe Antischuppenshampoos), Nagelbettentzündung, Akne und Ekzeme eingesetzt. Der pH-Wert liegt zwischen 8 und 9, der einer basischen Hautpflege zugute kommt.

 

 

Was muss man beachten?

 

Allerdings regieren einige Menschen auf das Lorbeeröl, das das Kontaktallergen Costunolid enthält, allergisch. Daher untersagte die EU mit der Richtlinie 76/768/EWG den Mitgliedstaaten, Kosmetika einzuführen, die Lorbeeröl enthalten.
Wer wegen des Lorbeeröls Bedenken hat, dem steht als Alternative die Marseiller Seife zur Verfügung, die nur aus Olivenöl gewonnen wird.

 

 

Für wenn ist der Gebrauch besonders zu empfehlen?

 

Die Aleppo-Seife ist eine hervorragende Wahl für Menschen mit empfindlicher Haut, da sie ausschließlich aus natürlichen Zutaten besteht und keine synthetischen oder chemischen Inhaltsstoffe enthält. Darüber hinaus ist sie auch ideal für Menschen mit Hautproblemen wie Ekzemen, Akne und Psoriasis, da sie heilende Eigenschaften besitzt und dazu beitragen kann, diese Probleme zu lindern.

Nicht nur das, die Aleppo-Seife ist auch eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Seifen, da sie biologisch abbaubar ist und keine schädlichen Chemikalien enthält. Ihre lange Haltbarkeit macht sie zudem zu einer kosteneffektiven Option, da sie länger hält als viele andere Seifen.

Insgesamt ist die Aleppo-Seife eine natürliche und schonende Option für Menschen, die eine sanfte Reinigung und Pflege ihrer Haut suchen. Mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen und ihrer schonenden Wirkung ist sie eine perfekte Wahl für alle, die ihrer Haut etwas Gutes tun möchten.

 

 

 

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)
Cookie Consent mit Real Cookie Banner