Die 5 besten ätherischen Öle für unsere Psyche

Ätherische Öle sind seit tausenden von Jahren ein wesentlicher Bestandteil der traditionellen Medizin. Sie werden aus den Blüten, Blättern, Rinden und Wurzeln verschiedener Pflanzen gewonnen und enthalten unterschiedliche Wirkstoffe. Die ätherischen Öle haben eine positive Wirkung auf die Psyche und können bei nervösen Störungen, Schlaflosigkeit oder Depressionen helfen.

 

aetherische oele Bild von Monfocus auf Pixabay

 

 

Was sind ätherische Öle?

 

Ätherische Öle sind pflanzliche Essenzen, die aus den Blüten, Blättern, Rinden, Wurzeln oder Früchten einer Pflanze gewonnen werden. Die Öle werden durch Destillation oder Kaltpressung gewonnen und sind in der Regel sehr konzentriert. Ätherische Öle sind für ihren intensiven Geruch bekannt und werden häufig in Aromatherapie und in Kosmetika verwendet.

 

Die meisten ätherischen Öle enthalten mehrere Inhaltsstoffe, von denen jeder seine eigenen therapeutischen Eigenschaften hat. Die Wirkung eines ätherischen Öls hängt also nicht nur von einem Inhaltsstoff ab, sondern von der Wechselwirkung aller Inhaltsstoffe.

 

 

 

Welche Wirkung haben ätherische Öle auf die Psyche?

 

Ätherische Öle sind in der Lage, unsere Stimmung zu beeinflussen und unser Wohlbefinden zu steigern. Dies ist auf die enthaltenen ätherischen Chemikalien zurückzuführen, die sich direkt auf unser limbisches System – den Teil des Gehirns, der für unsere Emotionen zuständig ist – auswirken.

 

Eine Studie hat gezeigt, dass Lavendelöl bei Menschen mit Schlafstörungen die Schlafqualität verbessern kann. Die Teilnehmer der Studie, die Lavendelöl verwendet haben, berichteten von einer verbesserten Schlafqualität und weniger Ein- und Durchschlafstörungen.

 

In einer anderen Studie wurde untersucht, welche Auswirkungen ätherische Öle auf Menschen mit Ängsten und Depressionen haben. Die Teilnehmer der Studie, die ätherische Öle verwendet haben, berichteten von einer Verbesserung ihrer Stimmung und einer Reduktion ihrer Ängste und Depressionen.

 

Ätherische Öle können also unsere Psyche positiv beeinflussen und uns helfen, besser mit Stress und Angst umzugehen.

 

 

 

Welches ätherische Öl ist für welchen Zweck geeignet?

 

Für diejenigen, die unter Stress und Anspannung leiden, eignen sich ätherische Öle wie Lavendel, Bergamotte und Ylang-Ylang besonders gut. Diese Öle beruhigen das Nervensystem und helfen dem Körper, sich zu entspannen.

 

Für Menschen, die an Depressionen oder Angstzuständen leiden, können ätherische Öle wie Jasmin, Neroli und Rose eine große Hilfe sein. Diese Öle heben die Stimmung und helfen dem Körper, sich zu entspannen.

Für Menschen, die an Schlafstörungen leiden, eignen sich ätherische Öle wie Lavendel, Sandelholz und Orange besonders gut. Diese Öle beruhigen das Nervensystem und helfen dem Körper, sich zu entspannen.

 

 

Die besten Öle für die Psyche

 

Es gibt eine Reihe verschiedener ätherischer Öle, die für die Psyche sehr nützlich sein können. Hier sind einige der besten:

 

  1. Lavendel: Lavendel ist ein beruhigendes und entspannendes Öl, das hilft, Stress und Angst zu lindern. Es kann auch helfen, Schlaflosigkeit zu behandeln.

 

  1. Orange: Orangenöl ist ein aufmunterndes und beruhigendes Öl, das Depressionen und Nervosität lindern kann.

 

  1. Rose: Rosenöl ist ein entspannendes und anregendes Öl, das Depressionen, Nervosität und Schlaflosigkeit lindern kann.

 

  1. Ylang-Ylang: Ylang-Ylang ist ein entspannendes und anregendes Öl, das hilft, Stress und Angst zu lindern. Es kann auch helfen, Schlaflosigkeit zu behandeln.

 

  1. Zedernholz: Zedernholz ist ein entspannendes und anregendes Öl, das hilft, Stress und Angst zu lindern. Es kann auch helfen, Schlaflosigkeit zu behandeln.

 

 

 

Wie werden ätherische Öle angewandt?

 

Die meisten Menschen denken, dass ätherische Öle nur zum Duften da sind, aber das stimmt nicht. Wenn du einige Tropfen ätherisches Öl in eine Duftlampe gibst oder es auf einem Tuch verteilst und es dann riechst, ist das zwar schön und entspannend, aber die volle Wirkung der Öle entfaltet sich erst, wenn sie inhaliert oder aufgetragen werden.

 

Ätherische Öle können auf unterschiedliche Weise angewandt werden:

 

  • Inhalation: Hierbei träufelst du ein paar Tropfen des Öls auf ein Tuch oder in eine Schale mit heißem Wasser und atmest den Dampf 10 bis 15 Minuten lang ein.

 

  • Aromatherapie-Diffusor: Ein Diffusor ist eine elektrische Lampe, in der das Öl verdampft wird. Die meisten Diffusoren haben verschiedene Stufen, so dass du die Intensität des Duftes selbst bestimmen kannst.

 

  • Bad: Füge 3 bis 5 Tropfen des gewünschten ätherischen Öls zu deinem Badewasser hinzu. Verteile es vorher im Wasser, damit es sich besser verteilt. Genieße anschließend 20 bis 30 Minuten lang dein entspannendes Bad.

 

 

 

Fazit

 

Dies sind nur einige der vielen ätherischen Öle, die Sie verwenden können, um Ihre Psyche zu unterstützen. Es gibt verschiedene Aromatherapie-Techniken, die Sie ausprobieren können, um herauszufinden, welche für Sie am besten geeignet ist. Wenn Sie sich unsicher fühlen oder Hilfe bei der Auswahl eines ätherischen Öls benötigen, wenden Sie sich an einen Fachmann. Achten Sie darauf, hochwertige ätherische Öle von vertrauenswürdigen Quellen zu kaufen, damit Sie die beste Behandlung erhalten.

 

 

Ätherische Öle können die Psyche unterstützen und bei depressiven Verstimmungen helfen. Diese fünf Öle sind besonders wirksam und wohltuend.

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)

Steffen Gruss

Hallo, mein Name ist Steffen Gruß. Ich bin Heilpraktiker und beschäftige mich seit gut 20 Jahren mit den Themen Gesundheit, alternative Medizin und Ernährung. Neben der eigenen Praxis, gebe ich mein Wissen und die Erfahrungen in Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Auf diesem Fachportal veröffentliche ich regelmäßig neue Beiträge und informiere Interessierte darüber, welche Möglichkeiten es gibt, seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert