alte menschen
Bewerte diesen Artikel

Es kann durchaus eine nicht zu unterschätzende, tägliche Herausforderung darstellen, im Alter alleine zu wohnen. In diesem Zusammenhang kommt es nämlich in hohem Maße darauf an, die Selbstständigkeit auf einem möglichst hohen Niveau zu halten. Dafür lassen sich wiederum unterschiedliche Maßnahmen ergreifen. Diese erhöhen vor allem die Sicherheit der Senioren, die alleine leben.

Wie sich die Selbstständigkeit konkret bestmöglich unterstützen lässt, erklärt der folgende Beitrag,

Selbstständigkeit im Alter: Das ist die Herausforderung

Mit fortschreitendem Lebensalter lassen sich immer mehr körperliche und mentale Veränderungen wahrnehmen. Diese stellen für die Selbstständigkeit natürlich gewisse Beeinträchtigungen dar.

Unter anderem lassen die Beweglichkeit, der Gleichgewichtssinn und die Muskelkraft nach. So können die Aufgaben des Alltags immer kräftezehrender werden. Vielen Senioren fällt es schwer, selbständig ihre Medikamente zu nehmen, Essen zuzubereiten oder die Körperpflege zu betreiben.

Auch Hör- und Sehprobleme, chronische Erkrankungen und Störungen des Gedächtnisses sorgen für eine Abnahme der Selbstständigkeit. Zudem besteht eine größere Gefahr für Stürze. Viele Menschen sind im fortgeschrittenen Alter darüber hinaus auf eine regelmäßige medizinische Versorgung angewiesen.

Kommen dazu noch eine eingeschränkte Mobilität und Verluste im Freundeskreis, ist oft eine soziale Isolation die Folge. Dies hat wiederum negative Effekte auf die geistige Gesundheit. Senioren fühlen sich dann einsam und in Folge noch unsicherer.

Präventive Maßnahmen für mehr Selbstständigkeit

Selbstständigkeit

Es stehen jedoch einige präventive Maßnahmen zur Verfügung, die Senioren ergreifen können, um wieder zu mehr Wohlbefinden und Sicherheit zu finden. Falls die Selbstständigkeit schon stark eingeschränkt ist, empfiehlt sich in vielen Fällen auch eine 24 Stunden Pflege.

Senioren verletzen sich zum Beispiel besonders häufig bei Stürzen. Dem kann entgegengewirkt werden, indem Stolperfallen im Haushalt rigoros entfernt, rutschfeste Unterlagen genutzt, geeignete Schuhe getragen und in Bewegung geblieben wird. Wichtig ist außerdem eine regelmäßige Überprüfung der Sehkraft.

Mit der Hilfe von pflegenden Angehörigen können in der Wohnung außerdem Handläufe an den relevanten Stellen angebracht werden. Auch eine umfassende Beleuchtung hilft, Unfälle und Stürze zu vermeiden.

Um potentielle Gefahren für die Gesundheit so früh wie möglich zu erkennen, sollten Senioren außerdem regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Arzt ausführen lassen. Davon profitiert auch ihre Selbstständigkeit.

Technische Geräte für mehr Selbstständigkeit

Selbstständigkeit

Besonders zu empfehlen für Menschen, die im fortgeschrittenen Alter alleine leben, ist auch ein Notfallknopf. Diese lässt sich um den Hals oder das Handgelenk tragen und bietet die Möglichkeit, schnell Hilfe zu erhalten, falls ein Notfall eintritt.

Sinnvoll zeigen sich im Alter auch Technologien aus dem Smart Home-Bereich, wie zum Beispiel intelligente Thermostate, automatische Lichtsteuerungen und Türschlösser mit Fernbedienung. Dadurch gestaltet sich die häusliche Umgebung für die Senioren gleich wesentlich sicherer und komfortabler.

Es sind darüber hinaus automatische Dispenser für Medikamente erhältlich. Diese senden eine Erinnerung, damit die Senioren ihre Medikamente stets zur richtigen Zeit einnehmen. Auch die richtige Dosierung wird durch ein solches Gerät sichergestellt. Das Risiko für schwerwiegende Fehler bei der Medikamenteneinnahme lässt sich so minimieren.

Körperliche und geistige Übungen zur Unterstützung

Nicht zu unterschätzen ist allerdings auch die Bedeutung von geistigen und körperlichen Übungen für die Selbstständigkeit.

Regelmäßige Spaziergänge verbessern beispielsweise die Mobilität und die allgemeine körperliche Fitness. Zum Aufbau von Muskelkraft sind für Senioren Widerstandsbänder und leichte Gewichte zu empfehlen. Auch Tai Chi und Yoga helfen dabei, die Balance zu verbessern und dadurch das Sturzrisiko zu senken.

Die geistige Aktivität lässt sich durch regelmäßiges Schreiben und Lesen fördern. Auch Sudoku, Kreuzworträtsel und Gedächtnisspiele zeigen sich in diesem Zusammenhang als sinnvoll.

 

Steffen Gruss
Letzte Artikel von Steffen Gruss (Alle anzeigen)
Cookie Consent mit Real Cookie Banner