Wichtige Routinen für die Zahngesundheit

 

 

Für die Zahngesundheit ist freilich eine entsprechende Pflege von entsprechender Wichtigkeit. Dies sollte eigentlich für Jedermann (oder Frau) als selbstredend gelten.

Andernfalls wird man sich mit dem stets „speziellen“ Geschmack im Mundraum arrangieren müssen, wobei ein übler Mundgeruch meist stört und oftmals als „Sympathiebremse“ gilt.

 

zahnarzt2

 

 

Dies ist allerdings noch der geringere Effekt, im Vergleich zu den langfristigen Schäden, welche sich dann zwangsläufig einstellen.

Bei totaler Vernachlässigung des Mundraumes kann es zu Zahnfäule, Parodontose und anderen Zahn- und Zahnfleisch-Erkrankungen kommen, welche zum Teil massivere Eingriffe durch den Fachmann nach sich ziehen. Diese reichen vom teilweisen – über kompletten – Zahnersatz, bis hin zu angegriffenen Kieferknochen.

 

Um hierbei diversen Problemen oder gar Schäden vorzubeugen, gilt es, die Zähne entsprechend gründlich zu reinigen. Das Putzen der Zähne sollte morgens und abends (vor dem zu Bett gehen) erfolgen. Fachleute empfehlen hierbei Zahncremes ohne Flourid, da dies eventuell gewisse, unerwünschte (körperliche) Nebeneffekte nach sich ziehen kann.

 

Um die Zahngesundheit zusätzlich zu unterstützen, kann man dies mit Mundwasser tun, wobei man hierbei ebenso auf dessen Qualität acht geben sollte. Hier reicht es bereits, mit einer halben Verschlusskappe rund 30 Sekunden zu gurgeln.

 

Ergänzend zur Zahnbürste können Sie unmittelbar vorher mit etwas Zahnseide die Zwischenräume reinigen. Bei einer sogenannten Zahnbrücke kommen speziell darauf ausgelegte, feine Stäbchen sinngemäß zur Anwendung, gefolgt von gründlichem Ausspülen des Mundraumes.

 

Im Gegensatz zu handelsüblichen, universellen Zahnpasten, kann man zur täglichen Pflege auch medizinische Zahncremes heranziehen. Diese sind zwar etwas teurer, zielen jedoch auf ein konkretes Wirksamkeitsspektrum ab.

 

Damit Ihnen Ihre eigene Zahngesundheit tatsächlich auch langfristig gewährleistet bleibt, ist es freilich unerlässlich, in regelmäßigen Abständen den Fachmann zu konsultieren.

Selbst zu einem Routinebesuch – und sei es lediglich zur Kontrolle – sollten Sie halbjährlich bereit sein. Das heißt, hierzu sollte nicht erst der Zahnschmerz als Motivator gelten. Der vorsorgliche Rat des eines Spezialisten wie der Zahnarzt Strahlemann aus Leverkusen kann dabei einen späteren

– eventuell aufwändigeren – Eingriff obsolet machen.

 

Sollten Sie bereits Inhaber eines Zahnersatzes sein, sollten Sie freilich weiterhin auf die Pflege Ihres Mundraumes wert legen. Andernfalls handelte es sich um einen Trugschluss, da die „Mundflora“ mit jeder Menge Bakterien angereichert ist.

Grundsätzlich empfiehlt sich ohnehin ein Zahnbürste mit Zungenreiniger, sollte sich auf der Zunge oftmals Belag bilden.

 

Eine gewisse Prävention für Mund- und Zahngesundheit besteht auch in der Möglichkeit, eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen.

In rund 50 Minuten (variabel) werden Zahnbelag und eventuelle Verfärbungen, welche durch Kaffee, Tee oder Nikotin verursacht wurden, entfernt, sodass Ihr Lächeln wieder ein gewisses Strahlen in sich birgt.

Hierzu sei angemerkt, dass die Kosten oftmals nur teilweise von der Krankenkasse getragen werden. Dennoch bleibt dies durchaus erschwinglich und ist somit in jedem Falle empfehlenswert.

 

Ein Metapher besagt, der eigene Körper ist ein Geschenk. Und exakt dieses sollte man entsprechend schätzen, was die Zahngesundheit ebenso miteinschließt.

Wenn Sie dies auch vergegenwärtigen, bleibt Ihnen so manch‘ unangenehmer Besuch beim Zahndoktor erspart.

Steffen Gruss
Das könnte Sie auch interesieren:  Angst vor dem Zahnarzt? So kann die Angst überwunden werden

Steffen Gruss

Hallo, mein Name ist Steffen Gruß. Ich bin Heilpraktiker und beschäftige mich seit gut 20 Jahren mit den Themen Gesundheit, alternative Medizin und Ernährung. Neben der eigenen Praxis, gebe ich mein Wissen und die Erfahrungen in Seminaren, Workshops und Vorträgen weiter. Auf diesem Fachportal veröffentliche ich regelmäßig neue Beiträge und informiere Interessierte darüber, welche Möglichkeiten es gibt, seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*