Masern-Impfung: Schutz oder Lizenz zum Gelddrucken?

Über die Notwendigkeit einer Pflichtimpfung gegen Masern

Wie sinnvoll und vor allem, wie wichtig ist eine Masernimpfung für die Volksgesundheit, um schwere Erkrankungen und Todesfälle zu verhindern?

Angesichts eines Handwerkers, gelernten Bankkaufmanns und Pharmalobbyisten, der über Gesundheitsmaßnahmen diskutiert und Maßnahmen ergreifen will, die dem Schutze einer ganzen Nation dienen sollen, gibt mir das doch sehr zu denken.

Um so mehr, wenn man sich die nachfolgende Graphik ansieht.

 

Hiernach sollten die Prioritäten anders gelegt werden, anstatt auf einer Pflichtimpfung gegen Masern zu pochen und diese Maßnahme als großen Wurf zu verkaufen.

Ich will damit keineswegs behaupten, eine Impfung gegen Masern sei unsinnig und unnötig, jedoch unter den gegebenen Umständen fraglich.

 

Problematik des Impfstoffs und seiner Adjuvantien

Zu diesen Umständen zählen:

1) Es handelt sich bei den herkömmlichen Impfstoffen um einen Kombi-Impfstoff gegen Mumps, Masern, Röteln und Windpocken.

2) Antigene: eine italienische Forschergruppe wies 2018 im MMRV Impfstoff Priorix tetra Antigene des Röteln Virus nach. Außerdem zeigten Windpocken-, Mumps- und Masernviren Mutationen.

3) Es wurde im Impfstoff Fremd DNA nachgewiesen.

4) Es wurden auch Fremdviren, wie das humane Retrovirus K und das Equine Infektiöse Anämie-Virus, das Vogelleukose Virus und das HERV-H nachgewiesen.

5) Wie bei jedem Impfstoff gibt es keinen 100 %igen Schutz. So konnten Mitchell und Tingle nachweisen, dass 1 Jahr nach der Impfung mehr als 16 % der Geimpften keinen Impfschutz mehr aufwiesen (Mitchell LA, Tingle AJ, Decarie D, Lajeunesse C.: Serologic responses to measles, mumps, and rubella (MMR) vaccine in healthy infants: failure to respond to measles and mumps components may influence decisions on timing of the second dose of MMR.Can J Public Health. 1998 Sep-Oct;89(5):325-8.)  Es zeigte sich, dass nach einer Impfauffrischung die Titer zwar wieder rasch anstiegen, nach kurzer Zeit aber wieder fielen, so dass kein Impfschutz mehr besteht. China, ein Land in dem die Masernimpfung Pflicht ist, zeigt deutlich, dass Es trotz der flächendeckenden Impfung immer wieder zu Impfausbrüchen kommt.

6) Hinzukommt, dass man seit einigen Jahren in Deutschland vor allem bei Kleinkindern eine Zunahme von Atemwegsinfektionen durch RS-Viren (RSV=respiratory syncitial virus) beobachtet. Man vermutet einen Zusammenhang zwischen der Einführung der Masernimpfung seit 1973. Kinder der damals geimpften Kinder und heutigen Mütter zeigen eine gehäufte Anfälligkeit für das RS-Virus. Diese Annahme wird durch die Tatsache gestützt, dass sowohl das Masern-Virus als auch das RS-Virus zur selben Familie der Paramyxoviren gehören.

7) Dass eine weltweite Schutzimpfung gegen Masern im Sinne der WHO und damit ihrer Geldgeber ist, liegt nahe. Schließlich handelt es sich um Milliardenumsätze.

8) Es können auch Rückstände von Antibiotika (Neomycin) enthalten sein, was die Lage bei multiresistenten Keimen nicht gerade verbessert.

 

Nebenwirkungen der Impfung

Folgende Nebenwirkungen können auftreten.

– Örtlichen Reaktionen an der Einstichstelle, wie Rötung und Juckreiz.

– Fieber, Schwäche, Kopf- und Gliederschmerzen

– masernähnlichen Symptomen

– Mittelohrentzündungen

– Thrombozytopenie aufgrund einer Hühnereiallergie

– Autoimmunerkrankungen

– Diabetes Mellitus

– ein Zusammenhang mit dem Auftreten von Autismus wird diskutiert

– Enzephalitis (ist juristisch als Impfschaden anerkannt)

– chronische Darmentzündung wie Morbus Crohn

 

Aktive Unterstützung

Unser Fachportal für Gesundheit ist vollkommen unabhängig und kostenfrei (keine Bezahlschranke). Es kostet allerdings Geld, Zeit und viel Arbeit, Artikel auf diesem Niveau regelmäßig und dauerhaft anbieten zu können. Wenn Sie unsere Arbeit entsprechend würdigen wollen, so können Sie dies per Paypal tun.




 

Quellen:

http://www.impfschaden.info/masern/impfung.html

https://sciencev2.orf.at/stories/1757877/index.html

https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=3666

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.