Nährstoffmangel auf der Zunge erkennen

Was uns die Zunge alles sagen kann

 

In der chinesischen Medizin wird die Zungendiagnose neben der Pulsdiagnose schon seit Jahrhunderten zur Krankheitsdiagnose verwendet. So geben z.B. Größe und Form der Zunge, Oberfläche und Unterseite (hier vor allem die Blutgefäße, Farbe und Belag) Hinweise auf ein energetisches Ungleichgewicht bzw. gesundheitliche Störungen. Die einzelnen Zungenzonen sind dabei bestimmten Organen zugeordnet, z. B. die Zungenspitze dem Herzen, die Zungenseiten Leber und Gallenblase u.s.w.

 

Die Zunge stellt gewissermaßen eine Verbindung zwischen Innen- und Außenwelt her. So werden einerseits Gedanken und Emotionen in die Außenwelt kommuniziert, andererseits spiegelt sie wie eine Gedächtniszelle unseres Körpers die Physiologie und Pathologie unserer inneren Körperlandschaft wider. Weil die Zunge diese Informationen aus unserem Inneren erhält und abbildet, können wir viele chronische oder akute Krankheitsprozesse an ihr ablesen.

 

Gerade im Bereich Nährstoff- und Vitaminmangel kann die Zunge in vielen Fällen ein nützliches Frühwarnsystem darstellen.

 

 

Hier ein paar Beispiele, wie sich die Zunge bei einem Mangelzustand verändern kann:

 




Zungenveränderung durch Mineralstoffmangel

 

Calciummangel

  • Zunge geschwollen, steif, trocken und wund
  • brennend mit kleinen Bläschen
  • Saurer Speichel, saurer Geschmack
  • Geschwollenes und leicht blutendes Zahnfleisch
  • Thermosensible Zähne , Schmerzen in den Eckzähnen

Kaliummangel

  • Trockenes Gefühl im Mund
  • Wundheit im Mund und auf der Zunge
  • Zungenspitze brennt
  • Stinkender Atem

Kupfermangel

  • Geschmack süßlich oder metallig
  • Viel Speichelfluss
  • Zunge rot, trocken, rau mit großen Papillen
  • Belag, weiß, gelblich oder braun

Magnesiummangel

  • Trockener Mund (besonders Nachts)
  • Gefühl als seien die Zähne zu lang
  • Verkrampfung der Zunge

Manganmangel

  • Hals trocken
  • Stimme rau, Bedürfnis sich zu räuspern
  • Einzelne Stiche in der Zunge

Zinkmangel

  • Zunge weiß und gelb belegt
  • Aphten/ Geschwüre an Zunge und Wangenschleimhaut
  • Zahnfleischbluten
  • Metallischer Geschmack (auch bitter, süßlich oder sauer, wie nach Käse oder Blut)

 

 




 

 

Zungenveränderungen durch Vitaminmangel

 

Vitamin A-Mangel

  • Austrocknung der Schleimhaut
  • Geschwüre im Mund

Vitamin B1-Mangel

  • Stiche in der Zunge aufgrund von Nervenschmerzen

Vitamin B2-Mangel

  • Schwund von Zungenschleimhaut
  • Mundwinkelrhagaden

Vitamin B3-Mangel

  • Brennen der Zunge

Vitamin B6-Mangel

  • Zungenentzündung (Glossitis)
  • Zungenbrennen und einzelne Stiche

Vitamin B12-Mangel

  • Zungenbrennen
  • Schmerzhafte Zunge wie verbrüht

Folsäure-Mangel

  • Schleimhautveränderungen der Mundhöhle und Zunge

Vitamin C-Mangel

  • Mundschleimhautblutungen
  • Zahnfleischblutungen

Vitamin K-Mangel

  • Schleimhautblutungen

Niacin-Mangel

  • Entzündungen der Zunge
  • Zungenbrennen

 

 

Sie wollen mehr zu dem Thema Zungendiagnose erfahren?

Dann besuchen Sie einen unserer Workshops oder Webinare zu dem Thema.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.