Für uns sind Bio-Produkte immer mit Vorsicht zu genießen, zu verführerisch ist die Marge wenn man trickst. Viel zu selten werden solche Fälle aufgedeckt. Wir schätzen die Dunkelziffer der Fälle weit höher.

Von der jüngsten Rückrufaktion wegen einer Belastung mit Salmonellen sind 120 000 Eier betroffen. Das teilte am Donnerstag das Agrarministerium in Hannover mit. Die Firma Eifrisch Vermarktung GmbH & Co. KG aus Lohne in Niedersachsen hatte tags zuvor die Eier aus ökologischer Erzeugung zurückgerufen.

Es geht um Eier des Lieferanten Janning mit der Printnummer 0-DE-0356331 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum zwischen dem 3. und dem 7.7.2018, wie die Firma mitteilte. Im Rahmen einer Eigenuntersuchung seien Salmonellen in den Eiern nachgewiesen worden. „Vor dem Verzehr dieser Eier wird dringend abgeraten“, so das Unternehmen weiter.

Salmonellen kommen durch das Futter oder durch die Haltung (Tauben, Mäuse) über das Tier in die Eier.

Quelle: https://amp.focus.de/gesundheit/news/wurden-bei-penny-kaufland-und-aldi-verkauft-120-000-eier-von-rueckrufaktion-wegen-salmonellen-betroffen_id_9139129.html?rnd=9ea064c409aaba08fc135847c5768a93&__twitter_impression=true

Wieder Bio-Eier betroffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.