Genussmittel werden im „Deutschen Wörterbuch“ der Brüder Grimm als Lebensmittel definiert, deren Verzehr dem Genuss dient. Genuss ist eine positive Sinnesempfindung, die mit körperlichem und/oder geistigem Wohlbehagen verbunden ist. Beim Genießen wird mindestens ein Sinnesorgan erregt. Voraussetzungen für ein Genusserlebnis sind Zeit, Geduld, Hingabe, Lebensfreude, Liebe zum Detail und eine lebensbejahende Grundeinstellung. Als Begründer dieses genussorientierten Lebens gilt der griechische Philosoph Epikur (314-271 v.Chr.). Furcht, Schmerz und Begierden sind für ihn die drei großen Klippen, die umschifft werden müssen, damit dauerhaft Lebenslust und Seelenruhe herrschen können, ganz im Gegensatz zum Hedonismus. Denn diesem liegt der momentane, kurzlebige Genuss zugrunde, der sich an einer egoistischen, oft dekadenten Lebenseinstellung orientiert. Epikur sieht den Genuss durchaus in der Einfachheit der Dinge, nicht im Luxus.

Wer Luxus sucht, also hochpreisige Produkte, die mehr als Prestigeobjekt dienen, als dem ehrlichen Gefallen an Qualität, der ist hier falsch. Nehmen wir Weine als Beispiel. Wir sind auf der Suche nach sauberen, naturbelassenen Tropfen, die schmecken, ausgewogen munden, arttypisch ausfallen und kein Unbehagen im Nachhinein verursachen. Und nicht nach Weinen der Kategorie „Grand Crue Cassés“ oder anderen Edeltropfen, die gerade von einem „Fach“-Magazin als „Topp“ klassifiziert wurden. Kurz um, wir legen keinen Wert auf die Meinung von irgendwelchen Lobbyisten, sondern nur auf unsere Sensorik.

Solche Lebensmittel enthält die nachfolgende Liste. Es sind sorgsam ausgesuchte und getestete Nahrungsmittel, die wir empfehlen können und die sich wohltuend von dem übrigen Allerlei abheben. Dabei legen wir Wert auf Geschmack, Qualität, Reinheit und gesundheitliche Wertigkeit, wobei es uns wichtig ist, dass möglichst wenige Zusatzstoffe enthalten sind, vor allem keine künstlichen Aromen. Wir wollen damit auch Alternativen zu weit überteuerten Produkten bieten, die leider oft nicht das halten, was sie mit dem hohen Preis zum Ausdruck bringen wollen.

Sollte ein Produkt oder eine Firma diesen Qualitätsmerkmalen nicht mehr genügen, erfolgt die Streichung aus unserer Liste. Unsere Empfehlung gilt nicht automatisch für ähnliche Produkte derselben Firma, denn deren Inhaltsstoffe und Qualität können variieren. Wir bewegen uns damit gegen den Strom wider eine Verflachung des Geschmacks und eine Ausbreitung synthetischer Ersatz- und Zusatzstoffe in Lebensmitteln.

Die Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, sondern kann nur die Produkte beinhalten, die wir selbst getestet haben. Daher sind wir dankbar, wenn Leser uns gute Produkte empfehlen, die wir dann testen können.

Wir weisen darauf hin, dass wir nicht die gesamte Produktpalette von Lebensmittelerzeugern beurteilen, sondern lediglich Einzelprodukte. Erstens ist es uns kaum möglich alle Erzeugnisse einer Firma zu testen und zweitens wird ein Betrieb nicht nur ausschließlich Spitzenprodukte herstellen können. Nur in Einzelfällen beurteilen wir die gesamte Produktpalette eines Erzeugers, sofern diese unseren Qualitätsanforderungen entspricht.

Die Liste ist auch mehr als Tipp zu verstehen, für Personen, die gerne genießen und dabei Top-Qualität bevorzugen aber gleichzeitig einen gesundheitlichen Aspekt nicht aus dem Auge verlieren wollen. Wenn man schon genießt, dann soll es auch etwas Gutes sein. Wir beurteilen dabei nicht nur Nahrungsmittel aus dem Delikatessbereich, sondern auch für den täglichen Verzehr, die unseren Qualitätsansprüchen genügen. Bei unserer Empfehlung legen wir keinen Wert auf bekannte Namen, auch wenn diese in manchen Kreisen noch so begehrt sind. Für uns zählt einzig und allein die Qualität. Rein subjektiv betrachtet haben wir die für uns besonders herausragenden Geschmacks-Highlights mit unserem Gütesiegel gekennzeichnet.

Viel Spaß beim Genießen

Ihr IGP-Team