Entgiftung der Lunge – Durch Entgiftung mehr Luft zum Atmen

Leber, Darm und Niere sind oft Bestandteil einer jeden Entgiftung. Allerdings ein Organ fehlt in den meisten Fällen – die Lunge. Ohne Sie bekommen wir nicht genügend Sauerstoff und somit Energie in unseren Körper.

Egal ob man nun Aktiv- oder Passivraucher ist, die Lungen brauchen regelmäßig eine Reinigung. Durch Passivrauchen, industrielle Verunreinigungen und Abgase aus Fahrzeugen können irreparable Schäden an euren Lungen und Luftwegen anrichtet werden.  Mit der Zeit können Toxine aus Schimmelpilzen und Bakterien die Gesundheit eurer Lungen zerstören und über diesen Weg den gesamten Organismus befallen.

Eine funktionierende Lunge ist für den Entgiftungsprozess unerlässlich. Dadurch fehlt dem Organismus eine wichtige Grundlage zur Selbstheilung, Regeneration und Entgiftung. Der Säure-Basen-Haushalt ist nur ein System, in dem die Lunge miteingreift. Auch beim Ausscheiden von den unterschiedlichsten Stoffwechselabfallprodukten spielt sie eine wichtige Rolle.

 

Entgiftung Lunge

 

Anleitung für eine Lungen-Kur

Diese Kur verhältnismäßig kurz (3 Tage lang), man sollte aber so gut es geht die Schritte täglich durchführen. Je nach Bedarf auch 2-3-mal im Monat durchführbar.

Zur Vorbereitung ist es wichtig, 2 Tage vor der Kur damit zu beginnen, sämtliche Milchprodukte wegzulassen.

Folgende Schritte sollten jeden Tag durchgeführt werden:

  • Zitronensaft von etwa zwei Zitronen (ca. 60 ml) zu einem Glas mit 300 ml warmem Wasser hinzu geben und vor dem Frühstück trinken
  • 300 ml Ananas- oder Grapefruitsaft während dem Frühstück trinken. Diese Säfte beinhalten natürliche Antioxidantien, die dabei helfen, das Atmungssystem zu verbessern und die Lungen zu reinigen
  • mindestens 300 ml frisch gepressten Karottensaft zwischen dem Frühstück und dem Mittagessen trinken (hilft dabei den Körper basisch einzustellen)
  • während des Mittagessens ca. 400 ml Saft, der reich an Kalium ist trinken (z.B. Rüben, Beten, Rote Bete, Petersilie, Orangen, Bananen, Tomaten, Datteln und Feigen)
  • Abends vor dem zu Bett gehen, 400 ml Cranberry-Saft trinken, (hilft Infektionen zu bekämpfen, die von Bakterien in der Lunge verursacht werden)
  • 10-15 Min Inhalation von Eukalyptusöl (Die schleimlösende Wirkung hilft dabei, Halsschmerzen, verstopfte Nase und Probleme mit den Nebenhöhlen zu lindern)

Wichtig:  Eukalyptusöl kann einen negativen Einfluss auf die Aufspaltung von Medikamenten durch die Leber haben. Deshalb sollte vorher mit einem Therapeuten abgeklärt werden.

Solche Medikamente können sein:  Voltaren, Ibuprofen, Celebrex, Warfarin, Allegra und andere.

  • eine halbe Stunde lang tiefes Ein- und Ausatmen, um Unreinheiten aus der Lunge auszuschwemmen

 

 

Weitere Hilfsmittel zur Lungenentgiftung

  • Salt Pipe

Beim Gebrauch der Pfeife werden durch die Feuchtigkeit der eindringenden Aussenluft kleinste Salzpartikel absorbiert, welche dann in Ihr Atemwegssystem eindringen und so den vorteilhaften Effekt erzielen.

Das salzige Mikroklima ist hilfreich bei Atemwegsproblemen durch …

1. Pollen- und andere Allergien, Asthma

2. Gewöhnliche Grippe und andere Infektionen

3. Rauchen

Hier finden Sie eine Bezugsadresse für die Salt-Pipe

 

Oregano

Die Hauptwirkung des Oregano  liegt an den Inhaltsstoffen Carvacrol und Rosmarinsäure. Beides sind natürliche Schleimlöser und Antihistamine, die sich als wirkungsvoll für die Befreiung der Atemwege erwiesen haben. Dabei kann er frisch oder getrocknet gegessen werden. Alternativ kann auch ein bis zwei Tropfen (in Saft verdünnt) eines  guten Oreganoöl verwendet werden. Oregano ist reich an Vitaminen und Nährstoffen, welche für das Immunsystem erforderlich sind. Sein stärkstes Anwendungsgebiet sind aber die Atemwege. Durch seinen hohen Gehalt an Carvacrol und dem Rosmarinsäure, wirkt der Oregano abschwellend und hat so eine positive Auswirkungen auf die Atemwege und den Nasenschleimhäute.

 

  • Heiß Duschen

Hilft die Lungen zu klären. Eine Sauna oder eine heiße Dusche erhöht die Schweißabsonderung und hilft der Lunge, sich von Giftstoffen zu befreien.

 

 

Eine kleine Auswahl an Pflanzen zur Lungenreinigung

1. Süßholz Wurzel – Glycyrrhiza Glabra

Süßholz gehört zu den am häufigsten konsumierten Kräutern der Welt. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird die Pflanze sehr geschätzt, da sie harmonisierend auf die Wirkungen anderer Kräuter wirkt.

Süßholz wirkt sehr beruhigend und wird traditionell bei Schleimhautproblemen, besonders im Bereich Magen und Atmungstrakt eingesetzt.

Die Pflanze ist reich an Saponine und reduziert Reizungen im Hals-Rachenbereich und hat eine schleimlösende Wirkung.

2. Huflattich-Tussilago Farfara

Huflattisch wird traditionell schon seit Tausenden von Jahren von amerikanischen Ureinwohnern verwendet, um die Lungen zu stärken. Es reinigt überschüssigen Schleim aus der Lunge und den Bronchien. Es beruhigt die Schleimhäute in der Lunge.

3. Thymian – Thymus

Thymian wurde schon seit der Antike als Lungenhheilmittel verwendet. Das Kraut hilft traditionell beim Auflösen eines Staus im Brustbereich. Außerdem besitzen die ätherischen Öle eine leicht antibiotische und antimykotische Wirkung. Auch heute noch wird der Thymian zur Vorbeugung und Behandlung von Atemwegsinfektionen bis hin zu Lungenentzündungen verwendet.

4. Indianertabak- Lobelia Inflata

Lobelia gehört laut Experten zu den wertvollsten pflanzlichen Heilmitteln, die uns heute bekannt sind. Extrakte von der Pflanze beinhalten Lobelin, welche positive Effekte gerade im Bereich der Atemwege zeigen. Lobelia erleichtert nicht nur die Atmung, sondern hilft auch, die Muskulatur zu entspannen und es ist auch Bestandteil vieler Husten und Erkältungsmitteln.

5. Eukalyptus – Eukalyptus Globulus

Die Aborigines Australiens schätzen den Eukalyptus genauso wie die Koala Bären. Die ätherischen Öle sowie auch das enthaltene Cineol verleihen der Pflanze die besonderen Auswirkungen auf die Lunge. Er wirkt schleimlösend, kann Husten lindern, bekämpft Stau im Brustbereich und beruhigt gereizte Nasennebenhöhlen. Nebenbei enthält Eukalyptus auch Antioxidantien und unterstützt das Immunsystem bei dem Kampf gegen eine Erkältung oder anderen Krankheiten.

6. Königskerze – Verbascum Thapsus

Sowohl die Blumen, als auch die Blätter von der Königskerze Pflanze werden verwendet, um einen Pflanzenextrakt herzustellen, der hilft, die Lungen zu stärken und zu reinigen. Traditionell wird die Königskerze dazu verwendet, um überschüssigen Schleim aus der Lunge und den Bronchien zu entfernen.

7. Spitzwegerich Kraut – Plantago major und P. lanceolata

Das Spitzwegerich Kraut gehört seit Jahrhunderten zu den Lungenkräutern in Europa. In der alten Erfahrungsmedizin wird das Kraut verwendet, um Husten zu lindern und gereizte Schleimhäute zu beruhigen. Einige seiner Bestandteile zeigen antibakterielle, antimikrobielle, entzündungshemmende und antitoxische Eigenschaften.

 

 

Rezepte zur Entgiftung der Lunge

 

Tee mit Wegerich, Fenchel und Melisse

Interessant für Raucher und bei Infekten und Husten

Zutaten

  • 20 g Melisse
  • 20 g großer Wegereich
  • 20 g Fenchel
  • 1 Glas Wasser
  • 2 EL Honig (60 g)

Zubereitung

  • Das Wasser zum Kochen zu bringen, anschließend Kräuter dazugeben.
  • 20 Minuten kochen lassen und danach  10 Minuten ziehen lassen.
  • Drei Tassen täglich

 

 

Entgiftungs-Smoothie für die Lunge

Reich an Kalium. Reinigt, hilfreich bei Krämpfen und der Flüssigkeitsregulation im Körper

Zutaten:

1 Banane
1/2 Tasse Pflaumen oder Mispeln
1/2 Tasse Erdbeeren
1/2 Tasse Papaya
2 Gläser Reis- oder Mandelmilch
3 Datteln